Bye-bye 2016! Welcome 2017!


Wie waren Deine Weihnachtsfeiertage? Ich hoffe doch friedlich, beschwingt und wunderschön. Ich liebe Weihnachten. Von mir aus könnte die Stadt von Oktober bis März mit Lichtern geschmückt und über Riesenlautsprecher mit der samtigen Stimme von Nat King Cole beschallt werden. Dazu Lebkuchen und Glühwein….herrlich!

Doch heute widmen wir uns nicht Weihnachten, sondern der wundervollen Zeit, die wir „zwischen den Jahren“ nennen. Eine sehr gelungene Bezeichnung für die paar Tage, in denen das alte Jahr fast vorüber und das neue Jahr zum Greifen Nahe ist.

 

Eine gute Zeit um Dich bei 2016 zu bedanken, zu verabschieden und Dir zu überlegen, wie das Jahr 2017 für Dich werden soll...

 

 

Ich werde Dir jetzt einige Fragen stellen. Bevor Du Dir denkst „Ach, ich lese mir das erstmal durch, dann hole ich mir einen Block und beantworte die Fragen ganz ausführlich.“ - empfehle ich Dir, lieber nach jeder gelesenen Frage ein paar Denkminuten, oder sogar nur Denksekunden zu nehmen, um die Fragen für Dich zu beantworten. Wir wollen ja keine Wissenschaft daraus machen, richtig?

In Deinem Kopf: „Richtig. So mach ich das.“ (2 Denksekunden). Prima! Es klappt.

 

2016 war ein bewegtes Jahr für die Welt. Doch in diesem Augenblick geht es um Dich. Gönne es Dir jetzt mal NUR an Dich zu denken. Drehe alle Stimmen um Dich herum leise und frage Dich: „Wie war 2016 für MICH?“ 

 

 

Los geht's!

 

Was hat 2016 für Dich ausgemacht? 

 

Welche Herausforderungen hat 2016 für Dich bereit gehalten? Was war schwer für Dich? Wie hast Du diese Situationen gemeistert? Was hast Du daraus für Dich gelernt? 

 

Was möchtest Du am Liebsten in 2016 lassen und nicht mit ins nigelnagelneue Jahr 2017 nehmen? Wie wirst Du Dich fühlen, wenn das nicht mehr ein Teil von Deinem Leben ist? 

Warum auf 2017 warten? 

Beschließe es jetzt für Dich.

„Ich lebe ohne ___________ und fühle mich damit __________!“  

 

Welche Ereignisse waren für Dich absolute Highlights in 2016? Warst Du im Urlaub? Hast Du neue Bekanntschaften geschlossen? Alte Freundschaften gefestigt? Wie war Dein Geburtstag?

 

Unabhängig von diesen „großen“ Highlights, welche kleinen Glücksmomente hattest Du? 

 

Wegen was warst Du richtig stolz auf Dich und hast gedacht: „WOW! Gut gemacht!“

 

Für was bist Du 2016 dankbar? Für was bist Du gerade in Diesem Moment dankbar?

 

 

Dann lass uns nun 2016 danken, für alles was dieses Jahr für uns bereit gehalten hat und uns gebührend verabschieden.

Wunderkerzen

Jetzt widmen wir uns 2017.

Diesem noch originalverpackten, glänzenden, unberührten Jahr, das vor uns liegt. 

 

Hast Du schon Pläne für das neue Jahr gemacht? Oder lässt Du es einfach auf Dich zukommen?

 

Erwartungen, Ziele und Pläne zu haben ist für Dein Unterbewusstsein, Deinen inneren Kompass, sehr wichtig und gut. Wenn Du Dir überlegst was Du willst, wie Du es willst und wie Du Dich dabei fühlst wenn es so eintrifft, dann gibst Du Deinem Unterbewusstsein eine Richtung, in die Du möchtest. In meinem Kalender steht z.B. nicht „Paket zur Post bringen, einkaufen gehen“, sondern „Ich komme bei der Post schnell an die Reihe und werde freundlich behandelt. Beim Einkaufen bin ich entspannt und auch die Atmosphäre um mich herum ist entspannt. Ich kaufe Lebensmittel, die nährend für mich sind und mir gut schmecken. Ich finde alles was ich Benötige ohne Anstrengung.“ 

 

Das macht wirklich Spaß. Probiere es einfach mal aus. Für eine Woche, einen Tag, oder ein wichtiges Ereignis. Und vor Allem: Es funktioniert! 
Beim ThetaHealing® nutzen wir eine bestimmte Technik, um unsere Ziele zu „manifestieren“ und Glaubenssätze aus dem Weg zu räumen, die verhindern, dass diese Ziele Wirklichkeit werden. In einem meiner nächsten Beiträge werde ich noch näher darauf eingehen, denn das Manifestieren ist eines meiner Lieblingswerkzeuge.

 

Aber jetzt zurück zu unserer kleinen Fragerunde.

 

Welche großen Ziele hast du für 2017? Aus welchen kleinen Etappen bestehen sie?

 

Was möchtest Du Neues in 2017 lernen?

 

Wie möchtest Du 2017 mit Herausforderungen umgehen? 

 

Jetzt ins Detail:

 

Was möchtest Du im Frühling 2017 erleben? Wie möchtest Du Dich fühlen? Wie könnten für Dich die dunklen Winterabende schön werden? Wie erlebst Du das Aufblühen der Natur?

 

Wie wird Dein Sommer 2017? Was machst Du an sonnigen, warmen Tagen? Was machst Du mit verregneten Sommertagen? Fährst Du in den Urlaub? Für was möchtest Du Dir im Sommer 2017 mehr Zeit nehmen?

 

Was erlebst Du im Herbst 2017? Was liebst Du am Herbst? Mit welchen Menschen würdest Du gerne ein Erntedankfest feiern? Für was möchtest Du dankbar sein?

 

Ja, ich weiß. Der Herbst war schon schwieriger vorzustellen und bei dem Gedanken an den Winter 2017 siehst Du ein großes Fragezeichen, aber da wir ja gerade mitten im Winter 2016 stecken und Du vielleicht jetzt schon weißt was Du im nächsten Winter anders haben möchtest, frage ich Dich trotzdem:

Wie wird Dein Winter 2017? Wie fühlst Du Dich im Winter 2017? Wie möchtest Du die Weihnachtstage 2017 erleben? Wie Deinen Jahreswechsel?

 

Und zu guter Letzt: Wie wird 2017 für Dich?

 

Ich hoffe Dir hat unsere kleine Fragerunde Spaß gemacht.

 

Ich wünsche Dir für 2017, dass Du ein Jahr voller positiver Überraschungen erlebst, dass Deine Ziele und Wünsche noch grandioser in Erfüllung gehen, als Du es Dir je erträumen konntest, dass Du gesund und glücklich bist und Du Dir dessen auch bewusst bist.

 

Voller Vorfreude blicke ich in das Jahr 2017. Ich werde im Mai in der Schweiz sein und an den Lehrerseminaren für die ersten beiden ThetaHealing® Seminare „Basis & Advanced“ teilnehmen. Ich bin schon sehr aufgeregt. Vianna Stibal, die Begründerin von ThetaHealing®, leitet die Seminare. Ich kann es kaum erwarten, sie endlich zu erleben. Und auch diese beiden Seminare danach unterrichten zu können, ist aaaaaaufregend schön. Woohoo! 

 

Liebes 2017, ich empfange Dich mit offenen Armen!

 

 

Wenn Du mir einen Kommentar zu diesem Post schreiben möchtest, kannst Du das gerne unten machen.

Ich freue mich von Dir zu hören,

 

Deine Feli

P.S.: wenn Du über neue Blogposts, Termine und Neuigkeiten informiert werden möchtest, dann werde mein Brieffreund und melde Dich hier zu meinem Newsletter an. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Angela (Dienstag, 27 Dezember 2016 00:15)

    Liebe Feli, vielen Dank für diesen herrlichen und anregenden Newsletter. Zu deinen Fragen werde ich sicher in mich gehen und sie für mich beantworten. Was aber schon jetzt ganz klar ist: mehr Lebensfreude in das Jahr 2017 lassen. Ein herzliches Dankeschön für deine Worte. Liebe Umarmung, deine Angela

  • #2

    Stephan Walter (Samstag, 31 Dezember 2016)

    Liebe Felicitas
    Danke für die schönen, positiven Gedanken.
    Dein Papenki